Tacheles- Zwei Freunde sprechen über das Leben

|   FES

Jüdisches und Muslimisches Leben ist essenziell für unser vielfältiges Leben in Deutschland und dennoch stets mit Konflikten verbunden.

Ein Zusammenleben beider Identitäten kann doch nicht gelingen! Wie soll das gehen, während der Nahe Osten brennt?

Solche stereotypenhaften Vorstellungen und Eindrücke gehen durch viele Köpfe, besonders in diesen stürmischen Zeiten. Kann ein Zusammenleben nach so viel Leid noch gelingen?

Wie begegnen sich ein Jude und ein Muslim im Alltag und wie gelingt gar eine Freundschaft. Ab welchem Zeitpunkt führen verkürzte, undifferenzierte Vorstellungen und klischeehafte Bilder zu Vorbehalten und vielleicht sogar zu einer offenen feindlichen Einstellung?

Über dieses Thema durften eine Technikerklasse und eine 12 Klasse des TG mit einem jüdischen und einem muslimischen Referenten des Tacheles Projektes sprechen, Fragen stellen und über die Möglichkeiten diskutieren wie ein friedliches Miteinander gelingen kann.
Wir möchten uns für den Besuch der beiden Referenten bedanken und freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen.