Teilnahme "Jugend trainiert für Olympia und Paralympics"

|   FES

Am Montag, 12.12.2022 war die Friedrich-Ebert-Schule mit 9 Schülern beim jährlichen Jugend trainiert für Olympia und Paralympics (JTFOP) dabei. Nach über 2 Jahren sportlicher Pause bedingt durch Corona, fand dieses schulische Event dieses Jahr erstmals wieder statt.

Die Schüler aus den Klassen 11,12 und 13 des Technischen Gymnasiums trafen im ersten Spiel direkt auf den Gastgeber Plochingen und unterlagen mit 8:13. Die Aufstellung passte noch nicht ganz und der Ausfall von 4 kranken bzw. verletzten Schülern musste zunächst kompensiert werden. 

Im zweiten Spiel, gegen das Kopernikus-Gymnasium Wasseralfingen, hatten die Jungs richtig Pech und unterlagen abermals mit einem knappen 13:14. In diesem Spiel waren sie eindeutig die bessere Mannschaft, aber durch viele Pfostenwürfe und den ein oder anderen unnötigen Fehler standen sie letztendlich als unglücklicher Verlierer auf dem Platz in diesem Spiel. 

In der dritten Begegnung trafen sie auf den Turniersieger Gmünd. Hier zeigten die Jungs, dass sie erstklassigen Handball spielen können. Mit schönen Seitenwechseln und gekonnten Finten war ein solides 14:11 der Endstand dieses Spiels. Es brauchte zwei Spiele, bis die Jungs ins Turnier fanden, leider etwas spät für den Gesamtsieg. Aber von da an machte es richtig Spaß den FES’lern beim Punkten zuzuschauen. 

Mit guter Laune und Support der gesamten Sporthalle in Plochingen ging es ins letzte Spiel für die FES'ler. Gegen das Guigen-Gymnasium aus Herbrechtingen gewannen sie abermals mit 18:13. Das bescherte den Jungs den dritten Platz des Turniers.

#starkeleistung#nächstesJahrwieder

Danke an Janne, Tim, Roman, Magnus, Luis W., Jannes, Konstantin, Luis V., Mattis, Niklas, Marvin und dem kurzfristig eingesprungenen Alrik.