Eröffnung Industrie 4.0

|   FES

Das Herzstück einer digitalen Lernlandschaft.

Am Dienstag, 03. Mai haben wir in Kooperation mit der Max-Eyth-Schule Kirchheim und der Nürtinger Philipp-Matthäus-Hahn-Schule nach einer langen Arbeitsphase die „Lernlandschaft 4.0“ im Landkreis Esslingen eröffnet. Alle drei Standorte arbeiten Hand in Hand, dies gelingt über eine digitale Cloud, mit der alle drei Schulen miteinander vernetzt sind. Die Lernlandschaft soll angehenden Fachkräften Prozesse und Technologien näherbringen. Ein Projekt ist der Patchkabel-Tester, welches die Entwicklung über die Konstruktion und Fertigung bis hin zum Vertrieb und zur Qualitätssicherung abbildet.

Das vom Wirtschaftsministerium geförderte Projekt eröffnet uns als gewerbliche Schulen Kooperationsmöglichkeiten auf hohem technischem Niveau. Unsere Partnerbetriebe schätzen ausdrücklich, dass wir uns mit der Lernlandschaft und mit unserem IoT-Lab an der FES ganz nahe am „Puls der Zeit“ bewegen.

Uns war von Anfang an klar, dass wir an der FES keine der im Land üblichen Lernfabriken einrichten wollen, sondern dass unser Labor „custom-made“ unseren Ausbildungsberufen bzw. der Technikerschule oder dem Technischen Gymnasium dienen soll. Die umgebauten Räume sind zudem multifunktional nutzbar, sei es für Konferenzen oder Fortbildungen.