Profil Technik und Management

Ziele des Unterrichts: Grundlagen aus den Bereichen Maschinenbau und Betriebswirtschaft am Beispiel ausgewählter Themen - Ingenieur- und wirtschaftswissenschaftliche Arbeitsmethoden, Analysieren, Problemlösen, experimentelles Arbeiten und Bewerten - Umsetzen theoretischer Kenntnisse in der Praxis, Arbeiten im Team, systematische Darstellung und Beurteilung von Ergebnissen in einer Projektarbeit.  

Unterricht

 

 

TechnikManagement 
Eingangsklasse

Einführung in die Technik 
Fertigungstechnik
Werkstoffkunde
Grundlagen der Elektrotechnik 

Vertragsrecht
Lagerhaltung
Fertigung
Buchführung
Jahrgangsstufe 1CNC-Technik
Steuerungstechnik
Statik
Kostenrechnung
Investitionsrechnung
Finanzierung
Jahrgangsstufe 2Festigkeitslehre
Lager und Getriebe
Energietechnik
Die Unternehmung
Arbeits- und Sozialwelt 

Wahlthemen (Jahrgangsstufe 2): Qualitätssicherung und -management, Wärmetechnik, regenerative Energien, Existenzgründung, zeichnerische Lösungsverfahren in der Statik

 

Projektmanagement

Der Unterricht ergänzt das Fach Technik und Management um Aspekte der Projektkompetenz, betrieblichen Organisation und Kommunikation, kundenorientierten Handlungs- und Sichtweise im Marketing und die grundlegenden Mechanismen des Controllings. Hierbei arbeiten wir in Bildungspartnerschaften mit den Firmen

Eberspächer Climate Control Systems GmbH & Co. KG, Esslingen

Festo Didactic SE, Esslingen und

BOS GmbH & Co. KG, Ostfildern zusammen. 

Unsere Bildungspartner stellen uns in jedem Schuljahr spannende und interessante Projekte zur Verfügung, welche direkt nach Projektabschluss in den Betrieben eingesetzt werden.

Aufnahmevoraussetzungen

Aufgenommen werden können Schülerinnen und Schüler mit dem Mittleren Bildungsabschluss (Mittlere Reife) • der Realschule
• der Berufsfachschule (Fachschulreife)
• der Klasse 10 der Hauptschule (Werksrealschule)

Dabei muss der Durchschnitt in den Fächern Englisch, Deutsch und Mathematik mindestens 3,0 sein und in jedem dieser Fächer muss mindestens die Note 4,0 erreicht werden.

Bewerber vom allgemeinbildenden Gymnasium können aufgenommen werden, wenn sie ein Versetzungszeugnis in die Klasse 10 oder in die Kursstufe 1 vorweisen können. Eine Aufnahme in das TG ist möglich, wenn die Schülerinnen und Schüler bei Schuljahresbeginn der Eingangsklasse das 19. Lebensjahr oder bei Nachweis einer abgeschlossenen Berufsausbildung das 22. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Erfüllen mehr Bewerber die Aufnahmevoraussetzungen als die Schule aufnehmen kann, werden die Schülerinnen und Schüler ausgewählt, deren Leistungen in den Fächern Englisch, Deutsch und Mathematik in den Abschluss- bzw. Versetzungszeugnissen den besten Durchschnitt aufweisen. Zusätzlich kommt den Noten in den Naturwissenschaften besondere Bedeutung zu.



Anmeldeverfahren

Die Anmeldung erfolgt ab dem 15. Januar bis zum 01. März eines jeden Jahres.

1. Registrieren Sie sich ab dem 21. Januar auf der BewO-Internetseite schule-in-bw.de/bewo und geben Sie alle erforderlichen Daten ein. 

2. Nach der Dateneingabe können Sie online die von Ihnen gewünschten Bewerbungsziele (Schulen und Bildungsgänge) auswählen. 

3. Diese Bewerbungsziele ordnen Sie nach Priorität, d.h. der Bildungsgang, den Sie am liebsten besuchen würden, kommt an die erste Stelle usw. 

4. Nach Eingabe aller Daten senden Sie Ihre Bewerbung online ab. 

5. Drucken Sie den ausgefüllten Aufnahmeantrag aus und unterschreiben Sie ihn (Unterschrift der Erziehungsberechtigten nicht vergessen, sofern Sie unter 18 Jahre alt sind!). 

6. Bringen Sie den Aufnahmeantrag zusammen mit den angegebenen Unterlagen bis spätestens 1. März an die Schule, die auf dem Deckblatt des Antrags genannt ist. Wenn Sie unterschiedliche Bewerbungsziele ausgewählt haben, müssen Sie Ihre Unterlagen eventuell noch ananderen Schulen vorlegen. Diese Schulen sind im Aufnahmeantrag gekennzeichnet (auch hiergilt als Abgabefrist der 1. März). 

Bei Bewerberinnen und Bewerbern, die sich nach dem 01.03. bewerben (Wartelisten-Bewerber/innen) gilt der 8. Juli als Stichtag.